thaler-hierspenden

14. + 15. Mai

10 - 18 Uhr

Gratis Comic Tag

Der Gratis Comic Tag 2022 findet am 14. Mai statt und das Erika-Fuchs-Haus ist auch mit dabei. Am Gratis Comic Tag gibt es Comics, Manga und Graphic Novels umsonst. Viele Comic-Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz produzieren eigens für diesen Tag über dreißig Hefte, die sich die Fans kostenlos in den teilnehmenden Läden mitnehmen können. Die Auswahl ist dabei groß: Von Manga über Superhelden, frankobelgische Abenteuer, Disney bis zu Independent Comics und vielem mehr gibt es im Angebot. Mehr Informationen zum Gratis Comic Tag gibt es hier: https://www.gratiscomictag.de
Drei Comics pro Person, so lange der Vorrat reicht!

regulärer Eintritt

15. Mai

10 - 18 Uhr

Internationaler Museumstag

Das Erika-Fuchs-Haus nimmt auch in diesem Jahr am Internationalen Museumstag teil!

Der Eintritt ist während des gesamten Tages frei.
Neben den Führungen durch die Dauerausstellung werden auch die Comics des Gratis Comic Tags 2022 für unsere Besucherinnen und Besucher ausliegen.
Außerdem wird der kostenlose Shuttle-Bus wieder die Museen im Hofer Land verbinden.
Führungen:
9:30 Uhr - Dr. Joanna Straczowski führt durch die Dauerausstellung und berichtet aus dem Arbeitsalltag der Museumsleiterin von Entenhausen.
11:30 und 14:30 Uhr- Der Donaldist und Sammler, Gerhard Severin, führt durch die Dauerausstellung.
16:30 - Dr. Joanna Straczowski führt durch die Dauerausstellung und berichtet aus dem Arbeitsalltag der Museumsleiterin von Entenhausen.

freier Eintritt

20. Mai

18 Uhr

Ausstellungseröffnung – Kabatek und die Comics – Asterix, Donald & Co.

Begrüßung: 1. Bürgermeister Hans-Peter Baumann
Es sprechen: Prof. Dr. Johannes Kabatek und Dr. Joanna Straczowski
Anschließend laden wir Sie herzlich zu einem Ausstellungsrundgang und einem Glas Blubberlutsch ein.

Was würden Donald Duck, Asterix, Lucky Luke und Hägar wohl miteinander besprechen, wenn sie die Gelegenheit hätten? Die Figuren kommen zwar aus
unterschiedlichen Comic-Universen, haben aber eine wichtige Gemeinsamkeit: Adolf Kabatek. Der Ehapa-Verleger sowie vertraute Kollege und Freund von Erika Fuchs war nämlich maßgeblich am Erfolg der Asterix Comics in Deutschland beteiligt und arbeitete über viele Jahre mit ihr an den Micky Maus-Heften. So war es Kabatek, der seit Gründung des Verlags mit Erika Fuchs das Abenteuer wagte, den Deutschen die Comics schmackhaft zu machen. Die beiden kannten sich bereits aus ihrer Tätigkeit bei Reader’s Digest und wurden dank Donald und Co. schnell zu einem eingespielten Team.

Während seiner Tätigkeit bei Ehapa knüpfte Adolf Kabatek wichtige Kontakte in der internationalen Comic-Welt. Er besuchte zum Beispiel den legendären Disney-Zeichner Carl Barks in den USA und hegte eine langjährige Freundschaft mit den Asterix-Schöpfern Albert Uderzo und René Goscinny. 1972 wurde er dann Geschäftsführer des Verlages und widmete sich mit viel Leidenschaft auch den Comics von Asterix und Obelix. Außerdem war er unter anderem als Drehbuchautor bzw. Co-Autor an der Produktion der Asterix-Filme beteiligt. Mit der Sonderausstellung ‚Kabatek und die Comics – Asterix, Donald und Co.‘ zeigt das Erika-Fuchs-Haus mit freundlicher Unterstützung des Sohnes Prof. Dr. Johannes Kabatek eine Vielzahl an Dokumenten, Fotografien und persönlichen Gegenständen aus dem Nachlass des 1997 verstorbenen Vaters. Die Ausstellung wurde vorher im Stadtmuseum Gerlingen präsentiert, wo sie Kabatek als langjährigem Bürger der Stadt gewidmet war. Sowohl der Originalschreibtisch des Verlegers als auch die Robe, die Kabatek bei der Verleihung des Donald Duck-Ordens an Erika Fuchs getragen hat, sind Bestandteil der Ausstellung.

freier Eintritt

12. Juni

Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 18 Uhr

Das Eich – Comic-Lesung

Stefan „Das Eich“ Eichner liest Asterix auf Oberfränkisch und plaudert entspannt aus dem Nähkästchen.

Wir schreiben das Jahr 2022. Für ganz Franken wurde Asterix schon in Mundart übersetzt… für ganz Franken? Nein! Oberfranken wurde bisher sträflich vernachlässigt. Doch damit ist jetzt Schluss! Mit „Dunnerkeil“ ist nun endlich das erste Asterix-Abenteuer auf „oberfrängisch" erschienen. Und die Comic-Welt scheint darauf gewartet zu haben: Schon am ersten Tag nach der Erstveröffentlichung meldet der Egmont-Verlag: „Erstauflage komplett vergriffen!“ Beim Deudaades!

Mit viel Herzblut hat Stefan „Das Eich“ Eichner, seines Zeichens Komiker, Musik-Kabarettist und Kulmbacher den Band „Asterix der Gladiator“ übersetzt und bringt „Dunnerkeil“ jetzt auch als Live-Lesungs-Programm auf die Bühne! Neben vielen Passagen aus dem Comic-Band, die der „Entspannte Franke“ in seiner gewohnt lockeren Art präsentieren wird, erzählt Das Eich allerhand interessante, skurrile und vor allem lustige Anekdoten rund um die Entstehung des ersten oberfränkischen Asterix-Abenteuers und hat auch den einen oder anderen interaktiven Spaß mit dem Publikum parat! Eich-Fans wissen: Da bleibt kein Auge trocken! Wer Asterix, Das Eich und „Dunnerkeil“ mag, sollte sich diese „etwas“ andere Lesung auf keinen Fall entgehen lassen!

Ticketverkauf an der Museumskasse

Vorverkauf beginnt am 10.5.2022

Vorverkauf: 18,- erm. 15,- €

Abendkasse: 20,- €

24. Juni

19 Uhr

Ausstellungseröffnung – Die Känguru Comics

Mehr Informationen in Kürze.

freier Eintritt

30. Juli

10 - 18 Uhr

Happy Birthday Erika-Fuchs-Haus

Das Museum feiert am 1. August seinen siebten Geburtstag und wir nutzen das erste Sommerferienwochenende, um das Haus gebührend zu feiern.

Mehr Informationen in Kürze.

freier Eintritt