thaler-hierspenden

7. Dez. 2021

Geburtstag von Erika Fuchs

Am 7. Dezember 2021 würde Erika Fuchs 115 Jahre alt werden. Das Museum begeht den Tag bei freiem Eintritt und kleinen Überraschungen.

Eintritt frei

16. Nov. 2021
19 Uhr

G'schichdla vom Gerch

Nach seinem im Vorjahr erschienen Mundart-Buch über „frängische Weiwer“ hat sich Gert Böhm jetzt auch die Mannsbilder vorgeknöpft: „Männer sänn fei scheena Buum“ heißt das neue Buch, in dem seine Kultfigur Gerch 50 schräge, aberwitzige Begebenheiten und Erlebnisse aus dem Alltag fränkischer Männer erzählt. Mal ist es eine humorvolle Geburtstagsrede, die ein Vereinsvorstand versehentlich in der Friedhofskapelle bei der Trauerfeier für den verstorbenen Schatzmeister hält, mal geht es um einen Ehemann, der als angeblicher Naturfreund immer dann mit dem Fernglas aus dem Dachfenster die fränkische Fauna und Flora beobachtet, wenn nebenan die hübsche Nachbarin sich „oben ohne“ im Garten sonnt. Oder es ist eine Geschichte, in der ein ziemlich naiver Geldanleger einen Flopp mit einer Kupfer-Mine in Nigeria erlebt, die es leider nur auf dem Papier gab (sein fachkundiger Kommentar: “Ich kennd mich heid nuch in Oasch nei beißn“); er investiert deshalb seine Ersparnisse nur noch in Projekte, die er mit eigenen Augen sehen kann – und erwirbt ein Grundstück auf der Vorderseite des Mondes. „Schnerbfl und Daaml, Graudwaafn und Schnarchzabfn“ heißt eine andere Geschichte, in der es um männliche Schimpfnamen geht – und zum „Daablachn“ sind die rätselhaften Erektionen des gealterten Ludwig, der sich in sein „bestes Stück“ ein offensichtlich unkontrollierbares Implantat einsetzen ließ. Die 50 „Gschichdla“ im Buch sind voller Mutterwitz – mal brüllend komisch, mal hintersinnig oder zum Schmunzeln. Immer schaut Gert Böhm tief, aber liebevoll in die fränkische Seele.

Seit 1966 schreibt der Journalist und Buchautor Gert Böhm jeden Samstag in der Regionalzeitung „Frankenpost“ unter dem Pseudonym „Gerch“ eine Mundart-Geschichte – rund 3.000 wurden bisher veröffentlicht. Die „Hofer Spaziergänge“ sind die älteste Mundart-Glosse in bayerischen Zeitungen, wahrscheinlich sogar in ganz Deutschland.

Gert Böhm stellt sein neues Buch auf einer Lese-Tour in der Region vor und macht dabei auch Station im Erika-Fuchs-Haus.

 

 

Eintritt frei

06. Nov. 2021
11:30 Uhr

Junges Theater Hof: Der kleine Muck

Nach der Corona-bedingten Pause im letzten Jahr stellt das Junge Theater Hof diesmal wieder sein aktuelles Familien- und Weihnachtsstück vor: „Der kleine Muck“. Schauspielerin Anja Stange liest als Erzählerin die spannende und anrührende Geschichte von Kleinem Muck, der nach dem Tod seiner Eltern mit Zauberpantoffeln und Zauberstab Schätze in der Wüste findet und das wahre Glück sucht. Dazu zeigt Isabella Bartolini, welche die Titelrolle in diesem Ballettmärchen tanzt, ein Tanzsolo. Das Stück ist eine Hofer Uraufführung, die Premiere findet am 25.11. statt. Die eigens für die Hofer Aufführung komponierte Musik stammt von Gisbert Näther, der auch schon „Max und Moritz“ vertont hat. Der Eintritt zur Vorstellung ist im Museumseintritt inbegriffen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gelten die tagesaktuellen Corona-Regeln.

 

 

Vorstellung im Museumseintritt enthalten

29. Sept. 2021
20 Uhr

Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke

Nach vier Jahren kommt endlich wieder Dr. Mark Benecke, der wohl bekannteste Kriminalbiologe der Welt, nach Schwarzenbach. Diesmal spricht er über "Vampire und Vampirzeichen". Was steckt hinter dem Glauben an blutdürstige Untote? Wie und wo ist er entstanden? Und wie kann man das Ganze naturwissenschaftlich erklären? Freuen Sie sich auf einen faszinierenden Abend mit gruseligen Untertönen.

Ort: Turnhalle der Grundschule, Breslauer Str. 9, 95126 Schwarzenbach/Saale

Karten zu 27 € (erm. 22 €) an der Museumskasse
Restkarten an der Abendkasse zu 32 €/erm. 27 €

Zutritt ab 16 Jahre
Kein Einlass nach Vorstellungsbeginn
Keine Foto-, Film- oder Tonaufnahmen

Es gilt die 3G-Regel!
Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (PCR-Test max. 48 Std. alt, Schnelltest max 24 Std. alt). Alle BesucherInnen benötigen einen entsprechenden Nachweis.

 

 

VVK 27 € (erm. 22 €)
AK 32 € (erm. 27 €)

Es gilt die 3G-Regel!

15. Okt. 2021
17:30 Uhr

Ausstellungseröffnung "Comic, Cartoon, Corona"

Die Ausstellung präsentiert die neu angelegte Sammlung von Comics und Cartoons zum Thema Corona. Der Ankauf der Werke wurde ermöglicht durch die Oberfrankenstiftung, die Gemeinnützige Stiftung der Sparkasse Hochfranken - Bereich Hof und Hofer Land, die Dr. Hans Vießmann-Stiftung, die Erika-Fuchs-Stiftung sowie zahlreiche Kleinspenden.

Begrüßung
Bürgermeister Hans-Peter Baumann

Grußworte
Regierungspräsidentin Heike Piwernetz
Andreas Pöhlmann, Sparkassenstiftung

Einführung in die Ausstellung
Alexandra Hentschel

Bitte informieren Sie sich über die tagesaktuellen Corona-Regeln!

Eintritt frei

29. Okt. 2021
18:30 Uhr

Ausstellungseröffnung "Vorbilder*innen"

Die Sonderausstellung zeigt die Rolle des Feminismus im Comic-Genre und stellt mehrere Künstler*innen vor, die in ihren Werken die Vorbilder*innen-Thematik aufgreifen. Eine Ausstellung des Internationalen Comic-Salons Erlangen.

Musikalische Umrahmung: Klangschnitz

Bitte informieren Sie sich über die tagesaktuellen Corona-Regeln!

Eintritt frei