thaler-hierspenden

Lesung Janusz Korczak

Der polnische Arzt und Autor Janusz Korzcak übernahm im Jahre 1912 die Leitung eines Waisenhauses für jüdische Kinder. Er war eigentlich Arzt, sah seine Berufung aber in der Pädagogik. Heute würde man ihn einen „Reformpädagogen“ nennen. Er schrieb Kinderbücher und pädagogische Fachliteratur. In seinen Publikationen beschreibt er auch für heutige Begriffe fortschrittliche pädagogische Methoden und Ansichten. Die 200 Kinder seines Waisenhauses wurden am 5. August 1942 in das Konzentrationslager Treblinka deportiert. Er begleitete die Kinder, wissend, dass dies auch für ihn den Tod bedeutete. 75 Jahre ist das jetzt her.
Zu diesem Jahrestag liest Peter Kampschulte, Schauspieler am Theater Hof, aus Janusz Korzcaks Werken. Thematische Hinführung: Nanne Wienands

Eine Veranstaltung der Gedenkstätte Langer Gang